Hier die verschiedenen Antworten auf die Frage:

 

Was bedeutet für mich ganz persönlich sexuelle Selbstbestimmung?

 

Geschlecht und Alter haben wir hier bewusst nicht angegeben.

Sie sind jedoch in den kompletten Fragebögen zu finden.

 

zurück zu: "Sexuelle Selbstbestimmung"

 

 

Dass ich entscheide, was ich mit meiner Sexualität mache

und nicht eine gesellschaftliche Norm oder die Vorstellung von Beziehungsformen.

Es bedeutet, dass ich für alle Konsequenzen aus der gelebten

Sexualität geradestehen kann. Fusion von Freiheit und Verantwortung.

01/kompletter Fragebogen

 

 

Dass ich bestimme, mit wem und gemeinsam wann und wie.

02/kompletter Fragebogen

 

Das grundsaetzlich wichtigste!!!

03/kompletter Fragebogen

 

Identität

04/kompletter Fragebogen

 

 

-

05/kompletter Fragebogen

 

 

Ausleben, Selbstbestimmung, Finden der persönlichen Libido und damit auch Zufriedenheit.

06/kompletter Fragebogen

 

 

Dass ich nur mit Männern schlafe , die Ich will und nur wann ich es will

07/kompletter Fragebogen

 

 

 

Freie Entscheidung das umzusetzen was ich möchte

- immer unter der Bedingung, der andere Mensch (falls es nicht der durchaus auch ab und an vorhandene Eigenbetrieb ist) - möchte das ebenfalls.

08/kompletter Fragebogen

 

 

Zugang zu Informationen. Nicht verschämte Gespräche über Sex führen zu können.

Keine Missbilligung einer bestimmten Sexualität in oder durch die Öffentlichkeit.

Aber auch den Respekt meine Sexualität nicht anderen aufzuzwingen

durch redundantes zur Schau tragen von Zärtlichkeit,

das erweckt den Eindruck der Reduktion eines Menschen auf

den Aspekt des Sexuellen.

09/kompletter Fragebogen

 

 

sex zu haben mit wem ich will und wann in einem körper,

der mich schön fühlen lässt und begehrenswert

10/kompletter Fragebogen

 

 

Gute Frage...nächste Frage...

11/kompletter Fragebogen

 

 

Aus meinen Interessen bestimmen, was mir gefällt, mache,

ausprobieren und genieße. Sei es mit einer Frau oder Mann.

12/kompletter Fragebogen

 

 

Sexuelle Selbstbestimmung ist gerade für mich als Frau ein ganz wichtiger Punkt.

Aus der Erfahrung mit einem besitzdenkenden Expartner erlebe ich gerade jetzt eine

Odessey von Bevormundung wie ich mich als Frau und Mutter zu verhalten habe. Es ist

anscheinend moralisch verwerflich,wenn Frau sich nicht gleich wieder in eine feste

Beziehung stürzt und eher dazu tendiert,sich selbst zu entdecken

und sich die Sexualpartnerselbst zu wählen.

Mann darf das,Frau aber nicht.

Wir leben immer noch im Mittelalter!

13/kompletter Fragebogen

 

 

Sicherheit

14/kompletter Fragebogen

 

 

 

Selbst für meine Lust verantwortlich zu sein - selbst zu entscheiden,

mit wem ich wann, was mache und warum.

Mich möglichst unabhängig von gesellschaftlichen Normen zu entscheiden,

was mir gut tut.

15/kompletter Fragebogen

 

 

Das ich entscheide was, wann, wo , wie und mit wem etwas passiert

16/kompletter Fragebogen

 

 

Zu entscheiden wann ich was mit wem möchte.

17/kompletter Fragebogen

 

 

Selbstbefriedigung wann ich es möchte.

18/kompletter Fragebogen

 

 

Selbst entscheiden können und dürfen, auf wen ich mich einlasse und auf wen ich selbst

zugehen darf. Keine Unterdrückung, sondern Förderung.

19/kompletter Fragebogen

 

 

ich entscheide, wie, wann, wo und mit wem ich Sex habe

20/kompletter Fragebogen

 

zurück zu: "Sexuelle Selbstbestimmung"

 

 

Dass ich die Kontrolle habe darüber, wann, wo, wie und mit wem ich Sex haben möchte.

Dass ich Sex jederzeit abbrechen kann, wenn ich nicht mehr möchte.

Dass ich mich auf ein Treueversprechen von meinem Partner verlassen kann,

um gesund zu bleiben. Dass meine Entscheidungen ohne Diskussion oder Drängen

respektiert werden. Dass ich das selbe mit anderen Menschen tue.

21/kompletter Fragebogen

 

 

Ich mache wozu ich Lust habe. Ich lasse mich nicht zwingen.

22/kompletter Fragebogen

 

 

Ich möchte mich zu nichts mehr verpflichtet fühlen, 

nur das tun, was mit meinen inneren Bedürfnissen übereinstimmt.

23/kompletter Fragebogen

 

 

Zu entscheiden, mit wem ich mich zu sexuellen Erfahrungen verbinden möchte (das Einverständnis des einbezogenen Menschen vorausgesetzt), sowie zu entscheiden,

in welchen Bereichen ich fühlen und erfahren möchte. Dazu gehört auch mein Selbstausdruck als sexuelles Wesen.

24/kompletter Fragebogen

 

 

Selbst zu entscheiden, was ich wann wo wie mit wem mache,

nein sagen zu können und dieMeinung anderer zu ignorieren,

weil nur ich und mein/e Partner/in in den Momenten wichtig sind.

25/kompletter Fragebogen

 

Sich selbst und seinen Körper selbst zu lieben.

26/kompletter Fragebogen

 

zurück zu: "Sexuelle Selbstbestimmung"

Freiheit

27/kompletter Fragebogen

 

-

28/kompletter Fragebogen

 

Dass ein Nein ein Nein bedeutet.....

Eben meine Persönlichkeit.

Bei Meinungsverschiedenheiten steht die Kommunikation an unserer Seite....

29/kompletter Fragebogen

 

 

Frei entscheiden zu können, wie man/frau die Sexualität lebt

- unter der Beachtung der Schamgefühle und der Intimität der Nicht-Betroffenen

- und dabei dafür niemals respektlos behandelt zu werden.

30/kompletter Frageboegen

 

 

Nein sagen zu dürfen wann immer ich will und dass das bedingungslos akzeptiert wird.

31/kompletter Fragebogen

 

Wichtig! Und - macht mir - s.o. - auch manchmal etwas Angst,

so zu leben wie ich gerade lebe.

32/kompletter Fragebogen

 

Auf meinen Körper zu horchen und danach zu entscheiden,

wie und ob ich Sex haben möchte.

Unlust oder andere befremdliche Körpersignale zu übergehen,

führt zu unbefriedigenden Erlebnissen

33/kompletter Fragebogen

 

 

Dass ich mehr egoistischer sein werde.

34/kompletter Fragebogen

 

 

Fühlen zu dürfen, wann , mit wem und wie ich es brauche.

35/kompletter Fragebogen

 

 

 

ich entscheide, so weit, wie ich das kontrollieren kann/will

36/kompletter Fragebogen

 

 

Dass ich selber bestimmen kann mit wem ich welche sexuellen Aktivitäten mache

bzw. die andere_n Person_en mit mir.

37/kompletter Fragebogen

 

 

Hm, darüber hab ich noch nicht nachgedacht. Es ist so ein Schlagwort aus politischem Zusammenhang, dass ich es nicht auf mich beziehen kann.

Wer außer mir sollte sonst meine Sexualität bestimmen?

38/kompletter Fragebogen

 

 

Jeder nach seinen Vorlieben, solange niemand eingeschränkt,

gezwungen oder egal wie missbraucht wird.

39/kompletter Fragebogen

 
 

 

 

 

 

 

 

Hier finden Sie uns

Beziehungsperspektive
Karlstr. 3
12307 Berlin Lichtenrade

 

Kontakt

Rufen Sie einfach an 030/ 75 70 84 34 oder nutzen sie unser Kontaktformular.

Druckversion Druckversion | Sitemap Diese Seite weiterempfehlen Diese Seite weiterempfehlen
fast all Fotos und sämtliche Text-Inhalte © Beziehungsperspektive.de Eilert und Judika Bartels